Das HR Fernsehen war da…..

Filmdreh des HR-Fernsehens der Essbaren Stadt Hofheim

Uii, wie aufregend: Heute war ein Team vom HR-Fernsehen aus der Redaktion von “Alle Wetter” bei uns und hat einen Beitrag über die Essbare Stadt Hofheim gedreht.

Diesen Beitrag findest Du hier in der Mediathek des HR-Fernsehens.

Dieser ist am 26.06.2024 um 19:15 in der Sendung “Alle Wetter” zu sehen und danach in der HR-Mediathek.

Es freut uns sehr, dass sich unsere Initiative der Essbaren Stadt auch schon bis zum Fernsehen herumgesprochen hat.

Das macht einfach Mut für mehr…

Das Mandala-Beet in der Fichtestraße wurde angelegt

Mandala-Beet Fichtestraße Hofheim

Nach gut einem Jahr Planung und Vorbereitung war es am 18.05.2024 endlich soweit: Das erste Mandala-Beet der Initiative “Essbare Stadt Hofheim” wurde von vielen kleinen und großen helfenden Händen angelegt.

Pünktlich um 09:00 Uhr fanden sich schon die ersten Helfenden in der Fichtestraße ein, um aus dem am Donnerstag zuvor abgeladenen Erdhaufen und den anderen Materialien ein Mandala-Beet als “Genussgarten” anzulegen.

Auch der angekündigte Regen hielt niemanden davon ab, Schaufel, Spaten und Rechen in die Hand zu nehmen, um das seit langem geplante Projekt umzusetzen.

Nachdem zuerst ein Kreis mit rund 10 Metern Durchmesser abgemessen und der Boden dort aufgelockert wurde, nahm das Mandala-Beet Schubkarre für Schubkarre seine Form an. Während die einen noch Beete mit Erde füllten, waren andere schon damit beschäftigt, Genusspflanzen jeglicher Art in die Beete einzupflanzen.

Am Ende des Tages fanden sich neben Kräutern wie Petersilie, Dill, Basilikum und Schnittlauch auch Kürbispflanzen, Kohlrabi, Mangold und diverse Beeren-Sträucher im Mandala-Beet wieder.

Ein neues Zuhause auch für Igel & Wildbienen

Die Inititative “Essbare Stadt Hofheim” will mit ihrer Arbeit nicht nur Grünflächen für Menschen nutzbar machen, sondern hat auch die Förderung von Artenvielfalt und den Schutz von Insekten und anderen Gartenbewohnern im Blick.

An vielen Stellen wurden Sandflächen geschaffen, in denen sich Wildbienen ansiedeln und zuhause fühlen können, denn rund 75 Prozent aller Wildbienenarten nisten im Boden und viele von ihnen brauchen dafür einen sandhaltigen Boden.

Für Igel, die ein neues Zuhause suchen, wurde in der Mitte des Beetes sogar eine Steinhöhle gebaut; bleibt nur zu hoffen, dass die schicke Behausung auch von einem stacheligen Freund bezogen wird oder jemand anderem, der ein Winterquartier sucht….

Ökologische Vielfalt und Nützlichkeit für Menschen gehen Hand in Hand

Am Ende des Tages war ein Projekt fertig gestellt worden, aus dem sich die Menschen rund um die Fichtestraße mit leckeren Kräutern und Obst bedienen können und das zeigt, wieviel mehr möglich ist, als kurzgehaltene Grasfläche zwischen den Häusern.

Das Mandala-Beet ist das Ergebnis vieler helfenden Hände

Das Mandala-Beet in der Fichtestraße konnte nur realisiert werden, weil viele helfende Hände und Instititionen daran beteiligt waren.

Neben den Mitgliedern der Essbaren Stadt Hofheim unterstützen die HWB sowie die EVIM das Vorhaben. Die Hofheimer Wohnungsbau (HWB) stellte die Materialien zur Verfügung und die EVIM sorgte mit vielen Mithelfenden dafür, dass für das leibliche Wohl gesorgt war und eine wichtige Grundvorraussetzung erfüllt wird: sie übernimmt die regelmässige Pflege des Mandala-Beetes.

Den letzten Schliff des Beetes verpassten am frühen Abend rund 15 singende und gutgelaunte Jugendliche der Hofheimer Bahai´-Gemeinde. Sie verteilten die Reste der Erde, säten Spinat, insektenfreundliche Blühmischungen und setzten Tomatenjungpflanzen ein.

Das Projekt macht Mut für mehr…

Mit den Aktionen “1001-Tomaten”, den “Himbeerpflanzen an öffentlichen Wegen in Langenhain” und dem “Mandala-Beet in der Fichtestraße” haben wir bereits das dritte sichtbare Projekt der Initiative “Essbare Stadt Hofheim” realisiert.

Die vielen positiven Rückmeldungen vieler Menschen bestärken uns darin, weitere Projekte anzugehen.

Im Juni 2024 steht dann die Bepflanzung eines Teils der neu angelegten Beete am Hofheimer Wasserschloss an…

Alle Termine findest Du in der Terminübersicht auf dieser Website.

Lust mitzumachen ?

Wenn Du Lust hast, Dich ebenfalls für bürgernähere Grünflächen und Biodiversität in Hofheim zu engagieren – uns sind helfende Hände und Köpfe jederzeit gerne willkommen.

1001 Tomaten jetzt auf dem Hofheimer Kellereiplatz

Projekt 1001 Tomate Hofheim | Aufbau der Hochbeete

Nach rund eineinhalb Jahren Vorbereitung war es am letzten Samstag endlich so weit: Insgesamt 15 bunte, von Kindern gestaltete Hochbeete wurden mit samenfesten Tomaten bepflanzt und sollen fortan den Hofheimer Kellereiplatz verschönern.

Die Aktion „1001 Tomate- Einheit in der Vielfalt“ ist die erste größere Aktion der Bürgerinitiative „Essbare Stadt Hofheim“, die von der Stadt unterstützt wird und 2024 Preisträger des Hessischen Wettbewerbs „Ab in die Mitte! – LEBE DEINEN RAUM!“ ist.

Die „Essbare Stadt Hofheim“ gründete sich im Dezember 2022 zunächst als Untergruppe des BUND Hofheim und ist inzwischen eigenständige Initiative. Ihr erklärtes Ziel ist es, möglichst viel essbares Grün in die Stadt Hofheim zu bringen. Damit soll einerseits die Biodiversität und das innerstädtische Klima in Hofheim gefördert werden, andererseits die Bürger:innen der Stadt Hofheim zum Mitgestalten bei gemeinsamen öffentlichen Pflanz-Aktionen eingeladen werden.

Leuchtendes Vorbild Andernach

Ein großes Vorbild dieser Art der Grünflächennutzung ist die Stadt Andernach am Rhein, die das Konzept der Essbaren Stadt schon seit über 15 Jahren sehr erfolgreich umsetzt und zahlreiche Preise gewonnen hat.

Viele Helfende machten das Ergebnis erst möglich

Die Pflanzkübel wurden am Samstag, dem 04.05.2024, von mehr als 60 großen und kleinen Helfenden mit einer Altersspanne von 0 bis Mitte 80 Jahren mit vorgezogenen Tomaten bestückt.

Im Rahmen von Werk-AGs und Biologie Unterrichtseinheiten an des Montessorizentrums, der Main- Taunus-Schule und der Elisabethenschule, sowie zwei Pfadfindergruppen und Feriencamps der Kulturwerkstatt bauten die Kinder und Jugendlichen insgesamt 15 Hochbeete und bemalten sie.

Die Kinder zogen ihre Tomaten selbst vor

Gleichzeitig zogen die Kinder aus Samen von über 150 Sorten selbst Tomaten-Setzlinge und bereiteten sie so für das Einpflanzen in den Hochbeeten vor. Das Material für die Hochbeete wurde vom Hofheimer Baumarkt Globus gesponsert.

Im Ergebnis ist schon jetzt der Hofheimer Kellereiplatz bunter geworden und wenn das Wetter mitspielt, können schon bald Passanten in der Innenstadt die vielfältigen Tomaten kosten.

„Es zeigt sich, dass wir mit unserer Initiative einen Nerv getroffen haben, denn schon während des Aufbauens und auf den Social-Media-Kanälen wehen uns unglaublich viele positive und bestärkende Reaktionen entgegen“.

So gab es beispielsweise zwei Anfragen, ob die Hochbeete nach Ende der Aktion Mitte September für den eigenen Privatgarten ersteigert werden könnten.

Das ist erst der Anfang – neue Projekte stehen schon an

Neue Projekte stehen auch schon an: Im Mai wird ein Teil der neu angelegten Beete am Wasserschloss in zwei weiteren öffentlichen Workshops begrünt, die am 25.5. von 15 -17 Uhr und am 8.6. von 10-13 Uhr stattfinden und von der Naturgarten- und Urban-Farming-Expertin Iris Sparwasser angeleitet werden.

Mitmachende und helfende Hände (und Pfoten) sind jederzeit herzlich willkommen

Liste der Tomaten auf dem Kellereiplatz

Juhuuuu – die ersten Pflanzkübel stehen am Kellereiplatz

Die ersten Pflanzkübel stehen am Kellereiplatz in Hofheim

Am 29.04.2024 um 15:00 Uhr war es endlich soweit: Die kunterbunten Pflanzkübel für das Projekt 1001 Tomaten wurden am Kellereiplatz aufgestellt.

Mit vereinten Kräfte von Klein und Groß schafften wir es, den Kellereiplatz etwas bunter zu machen – und das ist nur der Anfang.

Am Wochenende dürfen dann die vielen Tomatenpflanzen in ihre neuen Wohnungen am Kellereiplatz umziehen.

Alle Termine findest Du übrigens hier und bist herzlich willkommen, wenn Du mithelfen möchtest.

Standorte für Hochbeete am Kellereiplatz

Endlich sind die möglichen Standorte für die Tomaten-Hochbeete gefunden, auch Feuerwehr und Denkmalschutzamt haben ihre Zustimmung erteilt. Für große feste wurde eine alternative Aufstellung gefunden. Liebe Hofheimer, macht die Tomatenbeeten zu Euren Tomatenbeeten: gießt die Pflanzen mit den Bürgergießkannen, wenn sie Euch zu trocken erscheinen. Entfernt Müll, wenn Ihr welchen seht. Und vor allem: genießt die reifen Tomaten! Wir drücken uns allen die Daumen für ein gutes Tomatenjahr 😉

Rund um den Kellereiplatz stellt die Essbare Stadt Hofheim 15 Tomatenhochbeete auf.
1001 Tomate Tomatenausstellung

1001 Tomaten beim “Neujahrsempfang der etwas anderen Art“

Tomaten für Hofheim am Taunus

Die Bahá’í-Gemeinde und Sozial tätige Einrichtungen der Stadt feierten gestern den Frühlingsbeginn 2024.

Wir haben gerne den Neujahrstag (Naw-Rúz) der Bahá’í-Gemeinde, am 20.03.2024 in der Hofheimer Stadthalle mitgestaltet.

1001 Tomaten – ein Riesenspaß für klein und groß

Aus insgesamt rund 150 verschiedenen Sorten Tomatensamen wuchsen in den letzten Wochen Sprößlinge hervor, die nun ein neues Zuhause suchten.

Was lag also näher, als die Kinder und Erwachsenen beim Neujahrsempfang der Bahá’í-Gemeinde Blumentöpfe anmalen zu lassen, in die die Tomaten-Stecklinge umziehen konnten ?

So kam es dann, dass an diesem Nachmittag so gut wie alle kleinen Tomatenpflanzen bei Familien und Einzelpersonen ein neues Zuhause in schönen Töpfen fanden.

Tomaten für den Kellereiplatz

Nachdem die Kleinen aus dem Gröbsten heraus gewachsen sind und auf eigenen Wurzeln stehen können, können die neuen Besitzer sie behalten, oder sie bringen die groß gewordenen Tomatenpflanzen in die bis dahin entstandenen Beete am Hofheimer Kellereiplatz ein, wo alle etwas davon haben.

Der Pflanztag am Kellereiplatz ist übrigens am 04.05.2024 und jede(r) ist herzlich willkommen mitzumachen.

Juhuuu – wir drehen einen Film… “Ab in die Mitte”

Essbare Stadt Hofheim | Gruppenfoto beim Filmtermin

Heute haben wir uns am Hofheimer Wasserschloss getroffen, weil ein Film über uns gedreht wurde…. ok – ein Filmchen…

Das aber hat es in sich: Wir haben uns im Rahmen eines Wettbewerbes zur Verschönerung der Innenstadt beworben und mit diesem Filmchen soll nun die Jury von uns überzeugt werden.

Also: Drückt uns die Daumen, damit unser Projekt ausgewählt wird.

Unser Maskottchen “Ogel” freut sich schon mal drauf….

1001 Tomate- Einheit in der Vielfalt

Tomaten für Hofheim am Taunus

Pflanzprojekt mit Jugendlichen

Die Initiative Essbare Stadt plant mit Jugendlichen aus Schulen, Institutionen und Gemeinden und ehrenamtlichen Bürgern, über 100 verschiedene Tomatensorten im städtischen Raum von Hofheim anzupflanzen – zur Förderung der Biodiversität und der nachhaltigen Stadtbegrünung für ein besseres innerstädtisches Klima.

Und darüber hinaus: Tomaten schmecken köstlich!

Hochbeete bauen

Zunächst wollen wir an drei Samstagen zwischen Januar und April im Wasserschloss bzw. auf dem Schulgelände mit Jugendlichen, Eltern, Pädagogen und Interessierten Tomatenhochbeete mit Dach bauen, die im Anschluss im städtischen Raum und auf Schul- oder Gemeindegelände aufgestellt werden.

Tomatenpflanzen vorziehen

Die Lehrkräft und PädagogInnen können mit ihren Jugendlichen Tomatenpflanzen vorziehen. Dabei lernen sie alles, was wichtig ist, um gesunde Jungpflanzen aufzuziehen: Säen, Pikieren und Ausgeizen, wenn die Jungpflanzen etwas größer sind. Mitte Mai pflanzen dann die Jugendlichen, Pädagogen und Aktive der Initiative Essbare Stadt die Jungpflanzen in Hochbeete und innerstädtische Beete ein. Jedes Beet zeigt auf einem Schild, wer hier vorgezogen und das Hochbeet gebaut hat.

Die Standorte für 1001 Tomaten in Hofheim stehen fest

An den hier markierten Orten werden die Pflanzkästen mit der Tomatenvielfalt aufgestellt.

Standorte für 1001 Tomaten in der Hofheimer City

Himbeeren für Hofheim

Himbeeren für Hofheim | Essbare Stadt Hofheim
Die Initiative Essbare Stadt Hofheim hat an einem öffentlichen Weg Himbeeren gepflanzt.

An insgesamt fünf Pflanztagen haben Mitglieder der Essbaren Stadt Initiative und der Bahaí Gemeinde am Haus der Andacht in Langenhain an zwei öffentliche Fusswege auf dem Gelände der Gemeinde über 300 Himbeersträuchern gepflanzt.

Himbeerpflanzaktion in Hofheim Langenhain